Bundesvorstand der Grünen hinterfragt Einsatz von Agro-Gentechnologie

Der Bundesvorstand der GRÜNEN diskutiert ernsthaft darüber, der Gentechnologie CRISPR/CAS positiv gegenüberzustehen. Auch die Freihandelsverträge CETA, TTIP und Mercosur stehen zur Debatte. In ihrem Aufwind bei der Gunst der Wähler verlieren die Grünen offenbar die Bodenhaftung. Lesen Sie dazu meinen aufschlussreichen Schriftverkehr mit Robert Habeck: PDF zum herunterladen

MERCOSUR: EU stellt Interessen der Autoindustrie über Umweltschutz

Der ehemalige EU-Kommissionschef,  Jean-Claude Juncker, spricht vom größten Deal in der Geschichte der EU: In Wahrheit aber wird das am Rande des G20-Gipfels verabredete Freihandelsabkommen der EU mit den vier Mercosur-Staaten Brasilien, Paraguay, Uruguay und Argentinien auf dem Rücken der europäischen Rinderhalter, der südamerikanischen Kleinbauern und der Natur ausgetragen. Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im … Weiterlesen

AbL fordert bäuerliche Ausrichtung auf Qualität und Wertschöpfung auf den Bauernhöfen – weltweit.

Zerstörerischen Freihandel beenden Noch im Juni – vor dem G-20 Treffen in Japan – strebt die EU-Kommission einen politischen Abschluss der Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten an. Die deutsche Regierung forciert dieses Freihandelsabkommen. Die EU soll unter anderem 99.000 Tonnen Rindfleischimporte aus diesen Ländern zulassen. Insidern zu Folge könnte sich … Weiterlesen

Forderungen der bayerischen Zivilcourage-Gruppen an die Politik

Im Zuge des Runden Tischs Artenvielfalt hat sich die Arbeits- und Aktionsgemeinschaft Zivilcourage zusammengesetzt und ihre Forderungen an den Runden Tisch, die Bayerische Staatsregierung sowie an die Bundesregierung und das EU-Parlament formuliert:

Jean Feyder zu Gast beim Agrarbündnis BGL/TS auf der Fürmannalm

Zahlreiche Zivilcourage-Vereine waren bei Schorsch Planthaler auf seiner Fürmannalm dabei um wieder einmal Zusammenhalt zu demonstrieren und nicht nachzulassen in der Arbeit gegen eine falsche Agrarwirtschaft, korrupte Politiker und profitgierige Konzerne. Jean Feyder war Direktor für Entwicklungszusammenarbeit beim Außenministerium in Luxemburg. Von 2005 bis 2012 war er Botschafter und ständiger Vertreter Luxemburgs in Genf bei … Weiterlesen

Agrogentechnik für Europa durch die Hintertür

Durch die bevorstehende Ratifizierung des Freihandelsabkommens zwischen Canada und der EU durch die europäischen Staaten kann die Agro-Gentechnik durch die Hintertür in Deutschland eingeführt werden. Denn der Investionschutz hat dann Vorrang vor nationalen Handelsbeschränkungen. Die Schiedsgerichte und die Angst der Regierungen vor Schadenersatzzahlungen werden dafür sorgen, dass der politische Widerstand bricht. Wenn CETA nicht bis … Weiterlesen